Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt
Home Turniere Termine Portfolio Verein Abteilung Chronik Wettkampfstätte Trainingszeiten Links
Oberliga Sachsen 2012/13
Bericht: 6. Kampftag | 04.10.2012
Spannender Kampf am Nationalfeiertag
Trotz der Niederlage in Thalheim zufrieden
Am Feiertag fuhren unsere Männer zum Auswärtskampf nach Thalheim. Die Zweite Staffel des Gegners ist in dieser Saison noch nicht bei ihrer starken Vorjahresleistung angekommen. Deshalb wollten unsere Jungs dort unbedingt punkten.

Doch schon nach dem Wiegen war klar, dass es nicht so leicht wird wie gehofft. Die erste Mannschaft von Thalheim hatte am Feiertag kampffrei. Alle unter 18-Jährigen aus der ersten in die zweite Mannschaft rutschen. Und dies war auch leider in einigen Gewichtsklassen der Fall. Trotzdem versuchten unsere Jungs alles!

Moses Stoppira (55 kg/ FR) beherrschte seinen Gegner in der ersten Runde deutlich. Runde 2 verlor Moses durch eine Unaufmerksamkeit. Nach einer deutlichen Ansprache in der Pause ging er dann konzentrierter auf die Matte und gewann die Runden 3 und 4. Somit holte Moses 3:1 Punkte.

Im Limit bis 120 Kilogramm startete Kai Bollfraß und bekam im wahrsten Sinne des Wortes einen schweren Kontrahenten, der über 25 Kilogramm wog. Dadurch ließ sich Kai nicht beirren. In Runde 1 entschied der Kampfrichter, dass Kai der passivere Ringer war. Sein Gegner entschied sich für die Bodenlage. Kai gab keine Wertung ab. In den folgenden 3 Runden war unser Kämpfer immer der Aktivere und entschied sich jeweils für den Bodenkampf. Kai konnte angesichts des Körpergewichts ebenfalls nicht punkten. Nach Runden stand es nun 3:1 für Kai. Weil keine Technische Wertung gefallen ist, geht dieses Duell nur mit 1:0 Punkten in die Wertung ein.

In den Gewichtsklassen bis 60 und 66 Kilogramm war für unsere Sportler nichts zu holen. Olaf Noack und Oliver Pilz bekamen es mit erfahrenen Ringer aus Thalheims Erster zu tun. Beide verloren ihre Kämpfe durch Technische Unterlegenheit.

Tom Awater lag in der ersten Runde mit 0:2 Wertungspunkten hinten. Nach einem sehr sauber ausgeführten Schulterwurf kam Tom noch einmal heran, musste diese Runde dennoch abgeben. In Runde 2 wollte Tom dann leider zu viel und wurde bei einem eigenen Beinangriff ausgekontert und verlor unglücklich auf Schultern.

Mario Stanke (96 kg, FR) ließ nichts anbrennen. Er gewann jede Runde knapp nach Punkten und brachte 3:0 Punkte auf das Mannschaftskonto.

Markus Mückisch (84 kg, GR) konnte seinem Gegner nichts entgegensetzen und verlor durch Technische Unterlegenheit.

Umgekehrt machte es Steffen Nagorka (84 kg, FR). Er beherrschte seinen Kontrahenten in allen Belangen. Runde 1 gewann Steffen mit technischer Überlegenheit und in Runde 2 schulterte Steffen seinen Gegner dann mit einer Bodentechnik.

Lars Melcher (74 kg, FR) bekam es mit einem starken Gegner zu tun. Beide trafen letztes Jahr schon aufeinander. Lars verlor den Kampf knapp mit 2:3 und wollte nun Revanche. Beide schenkten sich nichts. Lars ging mit dem stärkeren Willen in das Duell und gewann die ersten beiden Runden. Sein Gegner drehte in den Runden 3 und 4 nochmal richtig auf und sicherte sich diese. Die fünfte Runde sollte entscheiden. Lars war an diesem Tag konditionell besser als sein Gegenüber, der sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Kurz vor Schluss gelang Lars ein toller Kopfhüftschwung und schulterte seinen Gegner noch. Lars holt 4 Punkte für das Team!

Vor dem letzten Kampf führte Thalheim 17:15. Auf Matthias Mückisch lastete großer Druck. Er gewann die ersten beiden Runden knapp und setzte alles daran auch die dritte Runde zu gewinnen. Kurz vor Schluss der Runde konnte er leider eine Bodenrolle nicht verhindern. In Runde 4 gelang es Matthias wieder eine Wertung im Stand zu erzielen und gewann er den Kampf 3:1.

Nach anfänglicher Enttäuschung über das 18:18 Unentschieden ist man doch recht zufrieden, wenigstens einen Punkt aus Thalheim mitzunehmen.

[]

Protokoll
 
 
©2017 Sportverein Grün-Weiß Weißwasser e.V. - Abteilung Ringen. Alle Rechte vorbehalten.